Richtige Haarpflege im Winter und Sommer


IMG_20180612_211857_285.jpg

Als meinen ersten Beitrag habe ich mich dazu entschieden, zum Thema Haare und Haarpflege etwas hübsches und vor allen nützliches für euch zusammen zu schreiben. Da viele Mädels aus meiner Umgebung und auch durch Instagram mich immer wieder auf meine Haarpflege und meine Haare im Allgemeinen ansprechen, war solch ein Beitrag wohl schon lange überfällig.

Grundsätzlich hatte ich schon immer von Natur aus ziemlich volles und robustes Haar, jedoch mussten meine Haare schon ziemlich harte Zeiten durchleben nachdem ich meinte selbstständig von der Haarfarbe schwarz auf blond aufhellen zu können. (An dieser Stelle wird mich jeder/e Friseuer/in dafür hassen 🙂 ). Aber zu diesem Thema werde ich demnächst mehr erzählen.

Da bald der Winter ansteht, obwohl es zumindest in Deutschland aktuell nicht danach aussieht, ist es wichtig seine Haare darauf vorzubereiten und vor allem auch durch die ganze kalte Jahreszeit durch richtig zu pflegen.

Bei einem Jahreszeitenwechsel passiert es oft vielen, dass plötzlich vermehrt Haarausfall auftritt oder die Haare trocken und spröde werden. Bei saisonbedingten Haarausfall sollte man eher von einem verstärkten Haarwechsel reden als von verstärktem Haarausfall lt. Experten. Denn: Beim saisonalen Haarverlust wachsen die Haare wieder nach, weil die Haarwurzel nicht zerstört ist – Also besteht hier kein Grund zur Sorge. Bildlich gesprochen, wechselt unser Kopf die Haare bei Jahreszeitenwechsel wie die Bäume die Blätter.

Trotzdem sollten wir unser Haupt so gut wie möglich dabei unterstützen, damit es seine Pracht behält. Im Winter sowie Sommer versuche ich die Produkte (vor allem Kuren) an die Wetter Verhältnisse anzupassen. Im Sommer ist es wichtig (auch grundsätzlich bei Anwendung von Hitze am Haar) Hitzeschutz zu verwenden. Sei es in Öl-Form, Spray oder als Leave-In Kur. Man nimmt es nicht wahr, aber auch Sonneneinstrahlung trocknet das Haar aus und brennt quasi die Pigmente im Haar aus.

IMG_20180612_154109_214

Im Winter sind es die kalte Luft, die vermehrte Luftfeuchtigkeit, trockene Heizungsluft und die Tatsache, dass die Sonne dann wohl kaum unser Haar mit wärme beglückt. Im Winter passiert es auch oft, dass man weniger trinkt als im Sommer, so geht es zumindest mir und da kann es schnell passieren, dass das auch mitunter eine der Ursachen ist weshalb das Haar trocken und spröde wird.

Ausreichend trinken ist also auch im Winter essentiell und nicht nur Glühwein 😉
Man kann natürlich Produkte kaufen um die Haare geschmeidig zu halten, aber Hausmittelchen helfen da auch gut und günstig weiter – Beispielsweise Olivenöl. Ich schmiere mir einfach das Öl in die Spitzen, verteile es in den Haarlängen und massiere es ein paar Minuten in meine Kopfhaut ein. Danach lasse ich es eine Stunde und manchmal auch über Nacht einwirken. Es wirkt wahre Wunder und das zu jeder Jahreszeit!

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen und Ihr konntet etwas mitnehmen. Wenn Ihr noch Tipps und Tricks habt, wie ihr eure Haare pflegt im Winter und Sommer lasst es mich in den Kommentaren wissen.

XX Gina ❤

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Richtige Haarpflege im Winter und Sommer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.