Von Schwarz auf Blond – DIY vs. Friseursalon


IMG_20181110_143452

Hey Girls! Heute berichte ich euch über meine Haarige Reise von der Haarfarbe Schwarz zur aktuellen Haarfarbe. Ich zeige euch einige der Produkte die ich verwendet habe und wieso ein Friseurbesuch einfach ein muss ist.

Sicherlich bin ich nicht die erste und auch nicht die letzte die solch eine „Reise“ hinter sich hat, vorallem da ich keine profisionelle Friseurin bin, aber ich möchte euch trotzdem meine Erfahrungen näher bringen und auch eine kleine Review über einige Produkte zeigen.

Ich werde chronologisch vorgehen um euch zu veranschaulichen, dass das Aufhellen der Haare von schwarz auf blond nicht von heute auf morgen funktioniert – zumindest nicht ohne die Haare vollständig zu verbrennen. 2014 war das letzte Jahr in welchem ich noch pechschwarze und unendlich lange Haare hatte. Eines Tages kam mir der Gedankenblitz und ich habe beschlossen, heller zu werden. Damit habe ich wohl Mitte/ Ende 2015 angefangen. Und da das aufhellen in einem Friseursalon mich um ca. 250€ gebracht hätte, habe ich mich dazu entschieden diese Sache selbst in die Hand zu nehmen.

Nach unzähligen Berichten und Youtube Videos über DIY Blondierungen mit Produkten aus der Drogerie, bin ich auf B4Color EXTRA gestoßen. Dieser ist ein Haarfarben-Entferner für permanente Haarfarben. Das hat sich erstmal als ein Guter Anfang angehört und ich habe es gewagt.

Nachdem meine ganze Wohnung nach fauligen Eiern gestunken hat und ich die Prozedur 2 Mal machen musste, lies das Ergebnis zu wünschen übrig. Die Farbe war nur etwa 1 bis 2 töne heller als vorher und wurde nach jedem waschen ein Tick dunkler. Meiner Meinung nach, sollte man von diesem Produkt unbedingt die Finger lassen – aber dies ist nur meine eigene Erfahrung.


Somit war das also nicht die Rätsels Lösung und ich griff mutig wie ich war zum Intensiv Aufheller von Schwarzkopf . Damit verpasste ich mir selbstständig Stähnchen in Ombre-Look. Was erstmal gut funktionierte. Also wiederholte ich diese Prozedur ca. 2 Mal im Monat und schaffte so immer mehr Strähnchen die den gesamt Look heller aussehen ließen.
Leider merkte ich auch ziemlich schnell, dass durch die ständige Belastung (über 3 Monate hinweg) der Haare mit einem Aufheller diese trocken, splissig und brüchig geworden sind, was ja absehbar war. So verlor ich dann schleichend an länge, da die Haare immer wieder abgebrochen sind.

BLONDE L1

Schließlich hatte ich einen gewissen Helligkeitsgrad ca. Mitte 2016 erreicht und entdeckte das Aufhellspay von Blonde. Dieses (korrekt und gewissenhaft angewendet ziemlich gute Ergebnisse liefern kann) habe ich dann wohl etwas „ausgebeutet“ um schnell noch heller zu werden. Nach jedem Waschen, habe ich das Spray über die Haare verteilt aufgetragen und teilweise direkt mit dem Glätteisen, Lockenstab oder Föhn angesetzt (wird durch Hitze aktiviert – Sonnenstrahlen reichen da aber vollkommen aus). Dies hat meinen Haaren den Rest geben und an diesem Punkt hatte ich ca. 10-12 cm Länge verloren . Die Haare waren so kaputt, dass nur noch ein abschneiden in Betracht kam.


Meine Haare haben nun tatsächlich von Anfang 2017 bis heute gebraucht, um sich von dieser Tortur zu erholen. Dies auch mit sehr viel Pflege, Verzicht auf Färben und wiederholtes Spitzenschneiden.


Sicher, über die Haarfarbe die ich nun habe kann ich mich überhaupt nicht beschweren und bin wirklich zufrieden, jedoch war dieser wirklich ausgedehnte DIY Versuch absolut der falsche Weg.
Ich rate euch daher, falls ihr ebenfalls heller werden wollt, unbedingt dies in einem guten Friseursalon zu machen. Produkte aus der Drogerie sind nun Mal nicht darauf ausgelegt, die Ergebnisse zu liefern welche auf den Packungen abgebildet werden, auch wenn diese immer so verlockend aussehen. Investiert in einen guten Friseuerbesuch der euch viel Ärger ersparen wird und vor allem eure Mähne euch erhalten bleibt.

Ich hoffe, ihr konntet aus meinen Erfahrungen etwas mitnehmen. Teilt mir gerne auch eure Erfahrungen in den Kommentaren mit und wir können uns über Tipps und Tricks austauschen.

XX Gina ❤


Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.